EMS-Training bei Osteoporose

Osteoporose oder auch im Volksmund „Knochenschwund“ genannt, ist einer der häufigsten Krankheiten am menschlichen Skelett. Am häufigsten sind ältere Menschen von der Krankheit betroffen, bei der die Knochensubstanz abgebaut wird.

In diesem Zusammenhang hat Herr Prof. Dr. Wolfgang Kemmler der Universität Erlangen-Nürnberg eine Studie durchgeführt, ob EMS (Elektromuskelstimulations)-Training bei der Erkrankung helfen kann.

 

Die Studie

Es wurde 76 Frauen im Alter 70+ getestet, die unter Osteoporose leiden. Jeweils 3 TeilnehmerInnen absolvierten gleichzeitig unter Anleitung eines qualifizierten Übungsleiters einmal die Woche ein 20 minütiges EMS-Krafttraining (EMS-Geräte der Firma miha bodytec). Dabei wurden Übungen wie z.B. Kniebeuge, Crunches, Latzug, Schulterdrücken, Butterfly, etc. durchgeführt. Insgesamt dauerte die Studie 12 Monate.

Zur Kontrolle wurden weitere Frauen mit Osteoporose getestet, die 20 Trainingseinheiten (pro 60 Minuten) ohne EMS durchgeführt haben. Die Übungen waren dabei identisch wie beim EMS-Versuch. Zusätzlich wurden noch Übungen zur Erhöhung der Beweglichkeit, Koordination und Entspannungsfähigkeit durchgeführt.

 

Die Ergebnisse

Jeweils vor und nach der Studie wurde die Knochendichte an der Lendenwirbelsäule und am Oberschenkelhals gemessen. Die Ergebnisse nach den 12 Monaten sind bemerkenswert: An der Lendenwirbelsäule stieg die Knochendichte der EMS-Gruppe um bis zu 2,1 Prozent. Somit wurde nicht nur der Abbau verhindert, sondern auch gleichzeitig ein Aufbau gefördert. Bei der Kontrollgruppe  ohne EMS nahm die Knochendichte bis zu 2,5% ab.

Im Bereich des Schenkelhalses gab es keine nennenswerten Veränderungen.

 

Fazit

In Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung mit reichlich Kalzium und Vitamin-D lässt sich durch ein 20-minütiges EMS-Krafttraining die Knochendichte wieder aufbauen und somit der Knochenschwund verhindern. Natürlich gibt es auch andere Ursachen die für Osteoporose verantwortlich sind. Daher sollte steht´s auch eine Ursachenforschung gemacht werden. Daher empfehlen wir, vorher einen Facharzt zu besuchen, abchecken und dich beraten zu lassen.

 

 

Quelle:Osteovital.net

 

Terminvereinbarung

Physiotherapiepraxis Vital 

Mario Radeljic
Paffrather Str. 80
51465 Bergisch Gladbach

 

Behandlung gewünscht?

Rufen Sie uns einfach an:

 02202 9275363

 

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelles

Hinweise

Sie haben Fragen zu Ihrem ersten Termin oder der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse? Hier finden Sie weiterführende Informationen.

Wissenswertes von A bis Z

Mitgliedschaft & Partner



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapiepraxis Vital

Physiotherapiepraxis Vital in Bergisch Gladbach